bootshaus an der bürglpromenade

Veröffentlicht auf von Bürgerliste St. Wolfgang

offener brief unseres gemeinderates raimund bahr:

 

sehr geehrte mitglieder des gemeinderates strobl!

sehr geehrter bürgermeister weikinger!

 

ich habe mit interesse ihren brief in der ischler woche an herrn bürgermeister johannes peinsteiner gelesen.

ich schließe mich ihren ausführungen vollinhaltlich an.

ich selbst habe erst mitte august von dem bau an der bürglpromenade erfahren. ich habe daraufhin kontakt mit der sommerhochschule aufgenommen, die parteienstellung im verfahren hat.

ich empfinde es bezeichnend, dass die gemeinderäte von st. wolfgang über umwege von einem die landschaft und die ruhezonen der gemeindebürger betreffenden bauvorhaben erfahren müssen.

 

leider hat der gemeinderat trotz unserer argumente und gegenstimme dem bürgermeister eine blankovollmacht zur bewilligung von bootshütten in st. wolfgang erteilt.

damit wurde der bürgermeister ermächtigt, eigenmächtig bootshütten unter umgehung des gemeinderates zu bewilligen. daher läuft ihr offener brief zwar bei mir offene türen ein, aber das mitbestimmungsrecht in dieser frage wurde außer kraft gesetzt.

als gemeinderat werde ich mein bestes dazu tun, dass dieses projekt nicht zustande kommt.

 

die gründe die sie in ihrem brief an herrn bürgermeister johannes peinsteiner angeführt haben, sind durchaus einsichtig.

 

mfg

dr. raimund bahr

 

der artikel auf den sich der brief bezieht:

 

ischler woche 22082012

Veröffentlicht in Gemeindeprojekte

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post